Die eigene Praxis, Haus und Hof, vielleicht ein Garten mit einer Schaukel für die Kinder… Kann man mal drüber nachdenken. Ein Traum muss das jedenfalls nicht bleiben. In Gransee, Zehdenick oder Fürstenberg/Havel lebt man auf dem Land, das sich ganz selbstverständlich zur Hauptstadtregion zählt. Die Städte und Dörfer haben alles zu bieten, was man sich für das Familienleben wünscht: Kinderbetreuung, Grundschulen in Fürstenberg/Havel und Bredereiche, in Zehdenick und Mildenberg, in Gransee und Menz, Oberschulen in Gransee und Zehdenick, ein Gymnasium in Gransee, und in Zehdenick das Oberstufenzentrum sowie eine Förderschule. Die Kreismusikschule Oberhavel betreibt in Zehdenick eine Außenstelle. Für die Kommunalpolitik hat die Betreuung und Bildung der Jüngsten Priorität: Kitas werden gebaut und erweitert, ebenso die Schulen. Da gibt es keinen Stillstand.

image
Familienzeit in Zehdenick
image
Ziegengucken auf dem Capriolenhof bei Bredereiche
image
Kinder haben es gut in den Betreuungs- einrichtungen in Oberhavel-Nord.

Für die Kinder ist gut gesorgt

Der Wald, die Wiese, das Wasser – in der Natur sind die jüngsten Oberhaveler zu Hause. Sonnenschein und Kunterbunt, Knirpsen- und Zwergenland, Sterntaler, Kleine Strolche und Henriettes Schneckenhäuschen – so klingen die Namen der Kindertagesstätten im Norden Oberhavels. Für die älteren Kinder gibt es etliche Initiativen und Vereine, die Freizeitbeschäftigung anbieten. Neun Jugendtreffs hat allein Zehdenick in der Stadt und den Ortsteilen eingerichtet. Alle freiwilligen Feuerwehren bemühen sich um Nachwuchs. Schon die Schulanfänger können mitmachen.


Die Städte haben alles zu bieten, was man sich für das Familienleben wünscht: Betreuung, Bildung, Zukunftsperspektiven.

Raus aus der Schule und rein ins Berufsleben – die Zukunftsperspektiven für den Nachwuchs sind vielfältig. Man muss nur hinschauen. Der Berufsorientierung wird in den weiterführenden Schulen größte Aufmerksamkeit gewidmet. Die Regionale Entwicklungsgesellschaft in Oberhavel Nord mbH (Regio-Nord) veranstaltet jährlich eine lokale Lehrstellenbörse, bei der Studien- und Ausbildungsplätze vermittelt werden. Wer bei Familie an Generationen denkt: Ältere Menschen finden Anschluss in Vereinen oder Interessengruppen. Aktive Seniorenvereine gibt es in allen drei Städten. Und sollten es die Mutti oder der Vati doch nicht mehr allein schaffen, finden sich ein ambulanter Pflegedienst oder ein Betreuungsplatz in einem der Seniorenheime ganz in der Nähe, in Fürstenberg/Havel, Gransee und Zehdenick.