Regional. Dieses Wort ist ein Versprechen – das sich in der Seenplatte schmecken, erleben und genießen lässt. Aus jedem Blickwinkel – ob kulinarisch, kulturell oder festlich. Es steht für natürliche Frische, guten Geschmack und Heimatgefühl. Für all das, was den Charakter einer Landschaft und ihrer Menschen ausmacht. Wie die saftigen Wiesen, dichten Wälder und Gewässer voller Leben, die die Gegend unserer Seenplatte prägen – und für erfüllte Sinne sorgen.

Was diese Landschaft ausmacht, findet sich auf dem Teller wieder, pur und unverfälscht. Bodenständig, deftig und durchaus vielfältig, aber auch fein und erlesen sind die heimischen Produkte, in Liebe und Leidenschaft von regionalen Erzeugern hergestellt.

image
Frisches Gemüse direkt und selbst vom Feld ernten, ist auf dem Biohof in Altglobsow möglich.
image
Der Zeidlerhonig aus Zernikow ist eine Rarität. Die Waldimkerei wird hier wieder seit einigen Jahren zu beleben versucht.
image
Frisches Rindfleisch aus eigener Schlachtung, direkt vermarktet und nachhaltig gut, bekommt man auf dem Hof vom Wiesenrind in Bergsdorf.

Gesundes Essen von nebenan

Ob Obst und Gemüse, Käse, Fleisch, Wild, Schinken und Wurst, Fisch, Honig, Kräuter, Kaffee, Schokolade oder Bier - die Vielfalt der Seenplatte und ihrer regionalen Erzeugnisse lässt sich unter „Einfach Gutes essen“ perfekt zusammenfassen. An extravaganten Orten können sich Einheimische wie Besucher kulinarisch verwöhnen lassen und regionale Produkte entdecken.


In der Seenplatte gehören die Wunder der Natur zum Alltäglichen.

Für die Leute im Norden Oberhavels ist genau das ein Stück Heimat. Heimat ist für sie auch, wenn sie ihre Kirchturmspitze sehen, wenn sie im Sommer nach Feierabend schnell mal in den See springen können, sich im Winter den Luxus leisten können, durch einen einsamen, verschneiten Wald zu spazieren. Heimat ist, Hobbys und Freizeitvergnügen mit anderen zu teilen, sich bei Stadt- und Dorffesten das Neueste aus der Nachbarschaft zu erzählen. Heimat ist dort, wo die Kinder groß werden, wo man jeden Stein und Strauch kennt, wo es einem leidtut, den altersschwachen Apfelbaum zu fällen und deshalb drei neue Bäume pflanzt. Heimat in der Seenplatte ist außerdem etwas ganz Besonderes, weil die Wunder der Natur zum Alltäglichen gehören. Das alles ist ein Gefühl, das das ganze Leben anhält.